Geld, Zeit und Nerven beim Privatumzug sparen

Völlig kostenlos!
b

Privatumzug

Wer schon einmal einen privaten Umzug durchgeführt hat, weiß wie umfangreich und anstrengend dieses Unterfangen sein kann. Wenn man hier nicht alles bis ins kleinste Detail plant, kann sich der Umzug schnell in eine Art Albtraum verwandeln. Häufige Probleme hierbei sind nicht nur zeitliche Einschränkungen, sondern beispielsweise auch Beschädigungen der Möbel oder körperliche Beschwerden, durch zu viel Hebearbeiten. Viele führen jedoch den privaten Umzug alleine durch, da sie sich finanziell nicht in der Lage sehen, ein professionelles Unternehmen zu beauftragen. Bei uns auf der Seite gilt jedoch: Sparen Sie Geld beim Privatumzug!

Vergleichen Sie kostenlose Angebote!

Hier auf der Seite erhalten Sie Angaben über den Vergleich der Umzugsunternehmen, wie Sie weitere Kosten sparen können, welche Leistungen Ihnen geboten werden und noch eine Checkliste, für einen einfachen Privatumzug.



Vorteile von einem Privatumzug mit Umzugshelfer

Wenn Sie sich für die professionelle Hilfe entscheiden, können Sie mit sehr vielen Vorteilen und positiven Eigenschaften rechnen.

Diesbezüglich vor allem zu benennen sind:

  • Erfahrene Umzugshelfer um Zeit zu sparen
  • Professionelle und schnelle Abwicklung
  • Hochwertiges Umzugsequipment
  • Absicherung gegen Transportschäden
  • Ab- und Aufbau von Möbeln
  • Reinigung der alten Wohnung durch Profis
  • Für jeden Umzug die passende Lösung

Hierbei handelt es sich um einige deutliche Vorzüge, die ein normaler privater Umzug nicht bieten würde.

privatumzug

Kosten vom Privatumzug

Ein besonders wichtiger Faktor bei einem Umzug, sind die Kosten. Hierbei ist es entsprechend sinnvoll, möglichst viel Geld beim Wohnortwechsel zu sparen, da beispielsweise auch noch neue Möbel wie eine Kücheneinrichtung gekauft werden müssen. Entsprechend ist es sinnvoll, wenn Sie sich für ein hochwertiges Umzugsunternehmen entscheiden, welches faire Preise und gute Leistungen zu bieten hat. Durch die große Auswahl dieser Firmen ist es jedoch nicht immer möglich, direkt eine passende Entscheidung zu treffen. Weiterhin ist auch noch zu beachten, dass natürlich immer wieder neue Umzugsfirmen hinzukommen, sodass die Auswahl in jeden Fall gut überlegt sein sollte.

Wie viel kostet ein privater Umzug im Jahr 2020?

Zuerst einmal muss die jeweilige Entfernung zwischen den beiden Immobilen bestimmt werden. Hierbei gelten bei den meisten Firmen die folgenden Entfernungen:

  • Lokaler Umzug: in ca. 50 km Entfernung
  • Regionaler Umzug: in ca. 120 km Entfernung
  • Fern-Umzug: von über 500 km Entfernung

Im Nächsten Schritt muss dann die Größe der Wohnung bestimmt werden. Aus der Quadratmerterzahl und der Entfernung werden dann die Kosten berechnet.

Diese lauten wie folgt:

Größe Wohnung Lokaler Umzug (ca. 50km)* Regionaler Umzug (ca. 120km)* Fern-Umzug (über 500km)*
40 m² 400 bis 900 € 600 bis 1100 € 1100 bis 1800 €
65 m² 600 bis 1200 € 800 bis 1400 € 1400 bis 2400 €
90 m² 800 bis 1500 € 1000 bis 1700 € 1700 bis 3000 €
ab 120 m² 1100 bis 2000 € 1300 bis 2100 € 2200 bis 3800 €

* Hierbei handelt es sich nur um Durchschnittspreise, die sich pro Umzugsunternehmen unterscheiden können. Neugierig auf die genauen Preise, um zu erfahren, wie viel Sie bei einem Umzug sparen können? Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Angebote an um diese zu vergleichen und Kapital zu sparen!

Mochtest du Geld sparen bei ein Privatumzug?

Vergleich gratisd Angebote und spar Geld!

Kostenlose Angebotsanfrage

Den privaten Umzug steuerlich absetzen?

Es gibt die Möglichkeit, den eigenen Privatumzug steuerlich absetzen zu können. Somit spart man sich zwar nicht sofort Geld, kann sich jedoch dann die Kosten bei der folgenden Steuererklärung zurück hohlen. Besonders wichtig hierbei ist der Grund des Umzugs, um diesen auch sicher von der Steuer absetzten zu dürfen. Sollten Sie beispielsweise berufsbedingt umziehen, können ein großer Teil der Kosten als Werbungskosten abgesetzt werden. Getrennt werden diese Kosten nach Allgemeinen- und Sonstigen Kosten. Hierfür muss der Umzug aber bestimmte Bedingungen erfüllen, damit die Werbungskosten abgesetzt werden können.

Diese Voraussetzungen sind:

  • Antritt der allerersten Arbeitsstelle
  • Versetzung oder Arbeitswechsel
  • Verkürzung des Arbeitswegs
  • Einzug/Auszug in einer Dienstwohnung oder Zweitwohnung
  • Rückkehr aus dem Ausland, um in Deutschland zu arbeiten

Welche Wohnortwechsel fallen unter die Kategorie der Privatumzüge?

Es ist wichtig, für Sie zu wissen, was genau als privater Umzug deklariert werden kann und was nicht. Zum Privatumzug gehört erst einmal ein kleiner Umzug, welcher alleine, mit Familienmitgliedern oder auch Freunden durchgeführt wird. Private Umzüge bezeichnen ebenso noch den Seniorenumzug oder Firmenumzug, wenn diese nicht zu groß ausfallen. Ebenfalls sollte noch der internationale Umzug benannt werden, um beispielsweise eine Wohnung im europäischen Ausland zu beziehen. Bei diesen ganzen Wohnortwechseln ist es möglich, dass Sie sich für professionelle Hilfe entscheiden, um den Vorgang schnell abzuschließen.

Arbeitsweise beim Privatumzug

Im Grunde läuft ein Privatumzug immer auf die gleiche Weise ab. Zu aller erst sollte die Planung des Wohnortwechsels stehen. Hierzu gehört, zu bestimmen, wann dieser durchgeführt werden soll, aber auch welche Einrichtungsgegenstände man mitnehmen möchte. Im Weiteren müssen Sie dann den Umzug vorbereiten.

Hierzu gehört nicht nur die Beschaffung von Umzugskartons, sondern auch das Packen von diesen und beispielsweise der Abbau von größeren Möbeln. Sollten Sie sich für die Hilfe von einem professionellen Umzugshelfer entschieden haben, können diese das Einpacken übernehmen. Der nächste Schritt beinhaltet dann den Transport des Eigentums aus dem alten Zuhause ins Neue. Letztlich müssen dann nur noch die Möbel aufgebaut und die Kartons ausgeräumt werden.

privatumzug

Beste Hilfe beim Umzug für Privat – Umzugsdienste für einen guten Schutz

Wenn Sie sich für die Leistungen von einem Umzugsunternehmen entscheiden, können Sie mit einem hochwertigen Schutz beim Wohnortwechsel rechnen. Diesbezüglich gemeint ist der Schutz der Möbel, da diese durch die professionelle Hilfe nicht beschädigt werden. Ein Beispiel hierfür ist der hochwertige Möbeltransport per Lastwagen und beispielsweise auch einem Umzugslift, wenn das neue Zuhause in einem höheren Stockwerk liegen sollte.

Selbst größere Möbelstücke, wie ein Klavier können durch die richtige technische Hilfe ohne Probleme transportiert werden. Reden Sie vorher mit den Umzugshelfern, um immer das richtige Transportieren für ihre aktuelle Situation auszuwählen. Hinzu kommt die professionelle Demontage und Montage der Möbel, die nicht nur schnell, sondern auch sicher abgeschlossen wird.

Letztlich kann auch noch eine Möbellagerung beziehungsweise Möbelaufbewahrung benannt werden. Hier ist es Ihnen möglich, Möbel sicher einzulagern, die sie aktuell nicht brauchen oder später verkaufen wollen.

Checkliste Privatumzug

Eine Checkliste für einen komplexen Vorgang wie einen Umzug, kann hilfreich sein, um hierbei nichts Wichtiges zu vergessen. Umfangreiche Checklisten können beispielsweise über das Internet heruntergeladen werden. Aber auch wenn Sie sich selbst einige Gedanken machen, ist es kein Problem, eine solche Liste zu erstellen.

Bedeutende Punkte hierbei sind:

  • Beantragung von Urlaub für den Umzug
  • Auswahl von einem guten Umzugsunternehmen
  • Beantragung von einer Halteverbotszone
  • Rechtzeitig Telefon und Internet abmelden
  • Erstellen Sie einen Möbelstellplan
  • Lagern Sie wenn gewünscht alte Möbel ein
  • Sorgen Sie für die Entsorgung alter Möbelstücke
  • Reinigen Sie die alte Wohnung und das Treppenhaus

Wenn Sie sich schon einmal an diese grobe Checkliste halten und dann natürlich auch den Rat von den engagierten Umzugsexperten annehmen, sollte es für Sie überhaupt kein Problem sein, den privaten Umzug so schnell wie möglich abschließen zu können.

Tipp zum Sparen beim privaten Umzug

Um Geld bei einem privaten Umzug zu sparen, gibt es einige hochwertige Tipps um die Kosten so weit wie möglich zu senken. Somit können Sie auch mit einem kleinen Budget schnell in ihr neues Leben ziehen.

Zu den besten Tipps hierbei gehören:

  • Vergleich der Kosten von Umzugs Unternehmen
  • Einholen von Kostenvoranschlägen für den Vergleich
  • Frühzeitige Planung des Umzugs
  • Ausleihen der Umzugskartons anstatt diese zu kaufen
  • Große Möbel selbst zerlegen
  • Umzugs Daten so wählen das Doppelmieten vermieden werden
  • Unnützen Hausrat aus sortieren und Verkaufen

Diese Tipps sind auf jeden Fall als sehr sinnvoll zu bewerten, wenn Sie denn fürchten, dass ihr Umzug zu teuer werden könnte.

privatumzug umzugshilfer

Sparen Sie Geld beim Umzug? Vergleichen Sie kostenlose Angebote!

Um sich einen hochwertigen Überblick darüber zu verschaffen, welche Kosten bei einem Privatumzug auf einen zukommen könnten, ist es möglich über unsere Seite zahlreiche Angebote von Umzugsunternehmen in der Region gegenüberzustellen.

Vergleichen Sie kostenlose Angebote!

Auf diese Art ist es dann entsprechend denkbar, dass Umzugsunternehmen auszuwählen, welches den besten Preis und die umfangreichsten Leistungen zu bieten hat. Anschließend können Sie das jeweilige Unternehmen kontaktieren, und entsprechend einen Termin für den Umzug ausmachen. Somit sparen Sie sich auf jeden Fall Geld und auch Zeit beim Vergleichen.

Wenn auch Sie Geld bei einem Privatumzug sparen wollen, dann vergleichen Sie gleich jetzt hier kostenlos die ganzen Angebote, um das beste und günstigste Umzugsunternehmen zu finden!

Kostenlose Angebotsanfrage